Diese Unterschiede gibt es zwischen Klavier und Keyboard

Der Unterschied zwischen Klavier und Keyboard liegt zum einen in der etwas kleineren Tastatur, welche auch eindeutig leichter zu drücken geht, als bei einem echten Klavier.

Für eingefleischte Pianisten kann dies etwas gewöhnungsbedürftig sein. Ein akustisches Klavier muss den Hammer bewegen, der auf die Saiten schlägt und so Geräusche produziert. Das ist bei einem Keyboard nicht notwendig. Daraus ergibt sich auch der Größenunterschied.

Elektronisches Tasteninstrument

Wo liegen die Unterschiede zwischen Klavier und Keyboard?

Der Vorteil, wenn man das Spielen auf einem Klavier lernt, ist, dass der Klang authentisch ist. Außerdem hat es 88 Tasten.

  • Klaviere sind viel teurer als Keyboards
  • Ältere Klaviere sind meistens verstimmt, vor allem wenn sie nicht regelmäßig gespielt werden.
  • Ein Keyboard ist eine tolle Alternative zum Klavier, denn sie sind erschwinglich, müssen nie gestimmt werden und haben jede Menge Klänge und Funktionen
  • Keyboards sind viel einfacher zu transportieren und brauchen nicht viel Platz.
  • Ein Keyboard ist super für Anfänger.
  • Beim Klavier lernt man Handhaltung und Fingersatz und mit beiden Händen spielen, sowie viel Grundlagenwissen
  • Beim Keyboard lernt man die Akkorde die auf dem Blatt stehen, um die Begleitautomatik zu steuern und spielt mit der rechten Hand einfach Melodien

Keyboard:

Der Unterschied zwischen Klavier und Keyboard liegt darin, dass ein Keyboard wie eine ganze Band oder ein großes Orchester klingen kann. Es ist also ein viel facettenreicheres Instrument als ein Klavier. Die Klangvielfalt ist fast unerschöpflich. Das Keyboard verfügt über tausende von Begleitvariationen egal ob aus Schlager, Filmmusik, Klassik, Volksmusik, Popmusik usw. Alles ist möglich!

Keyboards sind in der Regel kleiner als ein akustisches Klavier und sie haben meist 61 Tasten – 4 oder 5 Oktaven. Keyboards einfacher zu transportieren.

Klavier:

Es ist ein traditionelles, akustisches Instrument aus Holz, Stahl, Filz und Kunststoffteilen. Ein gutes Klavier, kann bei richtiger Pflege, ein Instrument fürs Leben sein. Die Luftfeuchtigkeit und Zimmertemperatur sollte dabei immer konstant gehalten werden, sonst wird es sehr schnell verstimmt.Der Unterschied zwischen Klavier und Keyboard ist, dass ein Klavier viele mechanische Teile besitzt und dadurch eher anfällig für mechanischeProbleme ist. Es muss mindestens 1x pro Jahr frisch gestimmt werden. Und im Gegensatz zum Keyboard hat es ein hohes Gewicht.

Mann sitzt in einem Park vor einem Flügel und spielt

Welche Gemeinsamkeiten haben die Instrumente

Die einzige Gemeinsamkeit ist der Aufbau der Tastatur.

Kann ein Spieler beide Instrumente beherrschen?

Ein Spieler kann sicher beide Instrumente beherrschen, auch wenn es beim Spiel der Instrumente Unterschiede gibt. Beim Solospiel auf dem Klavier übernimmt meist die linke Hand den Bass Part. Der Spieler am Keyboard dagegen spielt mit der linken Hand die Akkorde. Während am Klavier nur 88 Tasten bedient werden, hat der Keyboarder noch die Möglichkeit Effekte und andere Klänge auszuwählen.

Keyboarder und Pianisten haben eindeutig verschiedene Aufgaben: Während der Keyboarder oftmals ausschließlich im Hintergrund aktiv ist, sind die Pianisten im Vordergrund zu finden. Die ideale Synthese dieser Instrumente ist ein E-Piano mit verschiedenen Klängen.

Mehr auf Klavierexperte.net

Sie hatten Spaß beim lesen dieses Artikels und wollen nun noch mehr über die Musikinstrumente Klavier und Keyboard erfahren? Dann sollten sie unbedingt die weiteren Artikel lesen, die Sie auf der Webseite Klavierexperte finden.